Verein ist weiter gewachsen

Der Verein Solidarische Landwirtschaft Weinheim e.V., kurz Solawi genannt, startet mit 75 Anteilen ins Gartenjahr 2020. Die Solawi baut auf Weinheimer Feldern Gemüse und Obst an. Dabei werden neue Anbaumethoden erprobt und die Erfahrungen an Interessierte durch Workshops oder regelmäßige Mitarbeit weitergegeben. Für einige Gemüsesorten wird das Saatgut auch selber gewonnen und im nächsten Jahr wieder verwendet. Der Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln ist bei dem biologischen Gemüse- und Obstanbau natürlich verpönt. Der Anbau, die Ernte und die Planung wird durch zwei fest angestellte Gärtner/in, einer Teilzeitkraft und vielen ehrenamtliche Mitgliedern bewältigt. Im Jahr 2019 konnten einige Anbauflächen dazu gewonnen werden. Auch 2020 kommt eine zusätzliche Anbaufläche dazu. Darüber hinaus haben wir eine weitere Gärtnerin gewinnen können, die uns zukünftig mit 70 % ihrer Arbeitskraft unterstützt. Wir freuen uns schon auf die Zusammenarbeit. Im Unterschied zu einer Bio-Kiste, teilen sich die Erntebezieher in der Solawi die Ernte. Alles was geerntet wird, wird solidarisch geteilt. Dabei fällt natürlich im Winter der Gemüsekorb…

WeiterlesenVerein ist weiter gewachsen

Oktober 2019

Ende Oktober betreten wir, wie es der Pionier des intensiven ökologischen Anbaus Eliot Coleman nennt, die "Persephone Monate". Es beginnt die dunkelste Zeit des Jahres und die Tage sind jetzt kürzer als 10 Stunden. Das Pflanzenwachstum ist dadurch sehr langsam und wir können ernten was im Verlauf des Sommers gepflanzt wurde. Die Anteile im Oktober enthalten Herbstgemüse wie Lauch, Knollenfenchel, Karotten, Kohl, Rettich, Spinat, Äpfel von der Streuobstwiese und bunte Schnittsalate. Das gemeinschaftliche Apfelpressen im Oktober war ein voller Erfolg und der gewonnene Saft schmeckte süßlich-herb! Im Oktober räumen wir die Sommerkulturen aus unseren Gewächshausern und pflanzen Salate, Zwiebeln und Radieschen für die ernte im Frühjahr und Winter. Ein kleines Experiment sind Karotten die jetzt ausgesät werden für die sehr frühe ernte im April/Mai. Diese Salate sind besonders winterharte Sorten: Salatrauke, “Red Russian" Kohl und Asia Salat "Mizuna" Bunte Salatmischungen im Oktober: Spinat, Feldsalat, Rucola, Batavia, Radicchio. Knoblauch Es ist Zeit den Knoblauch zu stecken und wir verwenden die Sorten…

WeiterlesenOktober 2019

Apfelernte

Auf unserer Streuobstwiese, die wir in diesem Jahr neu dazu bekommen haben, konnten wir neben Mirabellen und Pflaumen nun auch Äpfel ernten. Viele Apfelbäume haben bereits im August deutliche Unterschiede im Aussehen und Geschmack gezeigt. Ab Mitte September konnten dann auch die ersten Äpfel geerntet werden. Jeden Freitag haben sich dazu Freiwillige getroffen und für die Samstags- und Mittwochsabholung Äpfel gepflückt. Da wir die Sorten nicht kannten, mussten viele Äpfel vorher probiert werden. Danke an die vielen unterschiedlichen Helfer, die jeden Freitag in ausreichender Anzahl da waren und die Ernte ermöglicht haben. Im nächsten Jahr werden wir sicherlich die Reifepunkte der einzelnen Sorten noch besser treffen und können uns über noch größere Ernten freuen. In diesem Frühjahr wurden viele Bäume stark zurückgeschnitten und dadurch sind einige Fruchtäste auf der Strecke geblieben. Am Sonntag, den 14.10., haben wir dann den Großteil der Äpfelbäume abgeerntet. Dank tatkräftiger Unterstützung bei der Ernte hatten wir an dem Sonntag innerhalb kürzester Zeit ca. 800kg Äpfel…

WeiterlesenApfelernte

September 2019

Es ist Anfang Oktober und der Übergang vom Spätsommer zum Herbst war dieses Jahr schnell und schmerzlos. Es regnet viel, doch das ist für die letzten Pflanzungen im Freiland ideal. Wir ernten jetzt die Beete langsam ab und bereiten dann den Garten mit Kompost für den Winter vor. Im Gewächshaus pflücken wir die letzten Tomaten und Paprika und hier werden in zwei Wochen die Salate, Zwiebeln und Karotten für die ernten im Winter und Frühjahr gepflanzt. Die Freilandbeete vor den Gewächshäusern ende September werden an einem Sonnentag ein letztes mal mit Salaten für die Winterernte bepflanzt. Workshops und ein Besuch in Luxemburg Die Gärtnerei Krautgaart befindet sich in Koerich in Luxemburg. Die drei Gärtner und eine Auszubildende Gärtnerin versorgen hier nun in ihrer dritten Saison 130 Familien einmal pro Woche mit Gemüse, das auf drei verschiedenen Flächen produziert wird. Am 14. September fand hier ein ausverkaufter Workshop mit 60 Teilnehmern statt. Es war ein intensiver Tag des Lernens und Austauschens,…

WeiterlesenSeptember 2019

August 2019

Im August heißt es als Gärtner: dran bleiben! Es gibt viel zu ernten und zu pflegen, doch auch die Vorbereitungen für den Wintergarten beginnen. Im Gegensatz zum Frühjahr wenn die Tage immer länger und wärmer werden und spätere Aussaaten oft früher gepflanzte Sätze überholen (und besser wachsen) ist es umgekehrt: Die Aussaatzeitpunkte sollten genau eingehalten werden, da die Tage schnell kürzer werden. Wir pflanzen die ersten Spinat- und Feldsalat Beete und ernten wieder Schnittsalat. Es fühlt sich ende August schon herbstlicher an. Biointensiver Anbau bedeutet eine kleine Fläche intensiv zu bepflanzen ohne dabei den Boden zu verschlechtern. Wir erreichen dies durch regelmäßige Kompostgaben und wenig Bodenbearbeitung. Viele dieser Beete werden im September mit ihrer vierten Kultur bepflanzt! Ein Grund den Boden so wenig wie möglich zu stören sind Pilze: ihre Myzelien durchziehen den ganzen Boden und einige gehen symbiotische Beziehungen mit Pflanzen ein. Acker am Hammelsbrunnen Wir bauen dieses Jahr Gemüse auf vier verschiedenen Flächen an. Unter anderem auf dem…

WeiterlesenAugust 2019

Juli 2019

Ende Juli ist es dann soweit: wir reiten auf der Tomaten-Welle! Wir ernten im Juli jede Woche 150-200 Kg der roten Früchte und das Einkochwochenende auf dem Zollhof kommt so gerade recht. Besonders sticht dieses Jahr die samenfeste Sorte Ruthje heraus, die süßlich aromatisch schmeckt und nicht platzt. Ein toller Moment sind auch die ersten fertigen Brokkoli und Bohnen auf dem neuen Acker am Hammelsbrunnen die Melanie, Alex und ich ernten. Die ersten Paprika bekommen Farbe und wir versuchen uns dieses Jahr mit verschiedenen samenfesten Sorten Block- und Spitzpaprika. Renate sät im Juli jede Woche einige Topfplatten für die ernte im Herbst und Winter aus: Kohlrabi, Chinakohl, Grünkohl, Salate, rote Bete. Ende Juli ist wohl der Höhepunkt unserer Tomatensaison und diese samenfeste Sorte “Ruthje“ ist mein Favorit! Die Himbeeren sind reif und zusammen mit Ursel und Silke und ernten wir die empfindlichen Früchte. Bei der Himbeerernte gibts immer was zu naschen Die erste Brokkoli ernte mit Melanie und Alex auf…

WeiterlesenJuli 2019

Juni 2019

Viele Der Sommergemüse wie Tomaten und Auberginen kommen im Juni richtig in Schwung und wir pflegen die Gewächshauskulturen jede Woche. Im trockenen und heißen Juni sind wir Gärtner auf alles vorbereitet zum Beispiel schnelles wiederbepflanzen der abgeernteten Beete, denn viele der der im zeitigen Frühjahr gesäten Gemüsesorten sind jetzt reif. Besonders bei Neupflanzungen ist in den ersten zwei Wochen nach der Pflanzung das Bewässern sehr wichtig. Auch die Vorbereitungen für die Wintersaison beginnen ende Juni und wir säen zum Beispiel Grünkohl, Karotten und rote Bete für die Ernte ab Oktober. Der Garten im Juni schöne Cosmea im Vordergrund Fleischtomate ´Marmande´ haben wir selbst vermehrt , üppig! Die grünen Schattiernetzte schützen die pflanzen vor zu hohen Temperaturen. Fleischtomaten Ernte bei 38 Grad am 26. Juni Spinnmilben im Unterglas Anbau Spinnmilben richten bei trockener und heißer Witterung schnell großen Schaden an. Wir bringen bei ersten Anzeichen die nützlichen Raubmilben im Gewächshaus aus, um ihnen entgegenzuwirken. Doch dauerhafte Temperaturen über 30 Grad sind…

WeiterlesenJuni 2019

Mai 2019

Die Gärtnerei im Mai - Neues Ackerstück am Hammelsbrunnen Im Mai war es ungewöhnlich kühl und nass, eine willkommene Veränderung zur letzten Saison. Besonders Salate und Kohlgemüse wie Kohlrabi sind gut gewachsen. Kopfsalat ernte im Mai Gemüse im Mai Der Monat Mai ist interessant. fast jede Woche kommen neue Gemüsekulturen die geerntet werden können dazu: Kohlrabi, Brokkoli, Die ersten kleinen Karotten, Gurken, Mangold. Gemüseanteil ende Mai Alex hilft jeden Freitag in der Gärtnerei und erntet hier Erdbeeren Das Gewächshaus : Salatgurken, Paprika, Tomaten Salatgurken im Mai Salatgurke Ende Mai ernten wir den Knoblauch und Ursel bündelt ihn um die frischen Knollen zu trocknen Neuer Acker am Hammelsbrunnen Das neue kleine Ackerstück am Hammelsbrunnen hat fruchtbaren Boden und Dank Günter Seils hilfe haben wir dort auch Wasser zum bewässern der neu gesetzten Jungpflanzen. Ich möchte bei Celine bedanken die mit großem Einsatz an vielen Tagen half die neuen Beete anzulegen. Wir pflanzen hier Winterkohl, Brokkoli und Kürbisse. Celine mulcht die neuen…

WeiterlesenMai 2019

April 2019

Der Garten füllt sich im April schnell mit Frühlingskulturen wie verschiedenen Schnittsalaten, Spinat, Kohlrabi, rote Bete, Karotten und Zwiebeln. Die warme Witterung erlaubt es uns die weißen Vliese abzunehmen und der Garten zeigt sich. Das vorsichtige Beikraut jäten und die großen Kompostgaben in der letzten Saison machen sich bezahlt: der Garten ist fruchtbar und schnell zu bepflanzen. Für alle Gemüsesorten der Kohlfamilie ist jetzt das Abdecken mit Schutznetzen wichtig. Diese sollen die kleine Kohlfliege und den Kohlweißling davon abhalten Eier auf die Pflanzen zu legen. Auch Schädlinge wie die Larven der Zwiebelfliege mochten das warme Wetter und richten schnell großen Schaden bei Knoblauch und überwinterten Zwiebeln an. Die Vliesabdeckungen im Freiland können bei sommerlichen Temperaturen mitte April heruntergenommen werden und der Garten zeigt sich. Larven der Zwiebelfliege richten schnell großen Schaden bei Knoblauch und Frühlingszwiebeln an.Gemüse im AprilIm April gibt es Mangold, Bundzwiebeln , viele Salate, Spinat und die ersten Radieschen und Navets. Danke an Bela und Maray die den…

WeiterlesenApril 2019

Ein Jahr Solidarische Landwirtschaft in Weinheim

Im Januar 2018 trafen sich einige Interessierte zur Gründung eines Vereins, dessen Zweck u.a. die Umsetzung von ökologischer und sozialer Landbewirtschaftung und verpackungsfreier Selbstversorgung ist. An diesem kalten Wintertag hätte keiner gedacht, wie erfolgreich das folgende Jahr werden würde. Ein begeisterter junger Gärtner, Felix Hofmann, und ein Ort für den Gemüseanbau waren zum Glück schnell gefunden. Und Gerhard Friedel, Gründer der Firma Water Future Systems und Pächter der alten Stadtgärtnerei, suchte nach Anwendungen für die Demonstration seiner Bewässerungssysteme. Bessere Voraussetzungen konnte es nicht geben und so wurde mit den Vorbereitungen für das Gartenjahr begonnen. Es wurde geputzt, aufgeräumt, Beete angelegt und massenhaft Aussaaten gemacht. Das Interesse an der Solawi war groß und schon nach wenigen Wochen, am 4. März, waren bereits alle 40 Anteile vergeben. Nur einen Monat später wurde zum ersten Mal geerntet und von da an ging es steil bergauf. Im Juli und August wuchs die Menge an Gemüse vielen Mitgliedern sprichwörtlich über den Kopf und so konnten…

WeiterlesenEin Jahr Solidarische Landwirtschaft in Weinheim